Nordstrand 2009

Moderator: Moderatoren

Re: Nordstrand 2009

Beitragvon Christian STK » 09 Jun 2009 20:13

SpeedMarcus hat geschrieben:
Christian STK hat geschrieben:Hallo,
ahh, mein Lieblingsthema! Ich habe in Hamburg nur mit dem Kopf geschüttelt, als ich die Ehrung der Nicht-Lizenzierten gesehen habe. Solche Ehrungen halte ich für das beste Mittel, schnelle Skaterinnen und Skater davon abzuhalten, sich einen Verein zu suchen und die Lizenz zu besorgen und damit als organisierter Speedskater zu zählen und unseren Sport zu unterstützen.


aber ich will da mal nicht nachtragend sein ...... ;-)

Grüsse
Marcus


Hallo,
ah ok, fällt mir erst jetzt auf; ich gebe zu, in diesem Satz einen sinnentstellenden grammatikalischen Fehler eingebaut zu haben :wink: Deutsche Sprache schwere Sprache...
Gruß, Christian
Christian STK
 
Beiträge: 299
Registriert: 18 Feb 2005 21:45

Re: Nordstrand 2009

Beitragvon rumme » 09 Jun 2009 22:05

Christian STK hat geschrieben:...Etwas anderes ist es, wenn sich jeder Teilnehmer einer Veranstaltung bei der Anmeldung selbst als "Speedskater" oder als "Breitensportler" einteilen und sich damit sozusagen selbst aussuchen kann, wo er gewertet wird; als Breitensportler müsste man dann z.B. auf Cup-, LM- und Altersklassenwertung etc. verzichten. Es darf nur nicht einfach nicht von der Existenz einer Lizenz abhängig gemacht werden. In Nordstrand gab es übrigens durchaus die Möglichkeit, sich nicht mit den "professionellen Speedskatern", sondern mit anderen "Breitensportlern" zu messen, und zwar im 2/3-Marathon. Und wenn Torsten bzw. das STE beim Hamburger Halbmarathon den lizenzierten Skatern die Möglichkeit eröffnen würde, unter Verzicht auf Cup-Wertungen etc. auch aus dem Block der "Unlizenzierten" zu starten (und diesen dann entsprechend in "Breitensport"-Block umbenennen würde), dann würde ich auch nicht mehr lästern...


Deckt das nicht die WKO schon heute ab? Zitat:
"8.5.2 Starts auf der Straße
Lizenzierte Sportler dürfen auch aus dem dritten Startblock („Breitensport“) starten. Auch hier
wird ihre Zeit erfaßt. Sie werden aber weder plaziert noch bei einer Siegerehrung berücksichtigt. Außerdem erhalten sie in diesem Fall keine Punkte für die DRIV-Rangliste."


Die Teilnahme an nicht lizenzierten Veranstaltungen ist übrigens laut 8.12 nur Kadersportlern und DRIV-Funktionären untersagt, nicht Lizenzierten im Allgemeinen.

Btw. halte ich es nicht für sinnvoll, dass jeder sich so selbst aussuchen können soll, ob er denn nun schnell ist oder nicht (also vorne als "Speedskater" oder hinten als "Breitensportler"). Schon bei den Lizenzierten rennen genügend Grobmotoriker herum. Aber immerhin weiss man bei denen, dass die sich mit der Sportart ein bisschen mehr beschäftigen müssen und – zumindest theoretisch – mit der WKO vertraut sind und wohl einem geregelten und betreuten Training im Verein nachgehen...
Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, die Breitensportler unabhängig von den Lizenzierten zu werten (wird ja auch so gehandhabt) und meinetwegen auch die ersten drei auf's Treppchen zu stellen und 'ne Urkunde in die Hand zu drücken. Aber die "Schecks" sollte man dann doch unter den Siegern aus dem Lizenzblock verteilen. Oder Saschpreise halt per Tombola verlosen, wie es etwa in Prezelle gehandhabt wird.

Gruss, Jörg
Mein Verein: http://www.scc-skating.de
Meine Skates: Cuncu Custom Boots
Benutzeravatar
rumme
 
Beiträge: 558
Registriert: 01 Okt 2004 08:53
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Nordcup / Nordliga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron