Zeitmessung

Mitteldeutscher Skating Cup

Moderator: Moderatoren

Zeitmessung

Beitragvon MSC » 25 Jul 2006 20:54

Da es in diesem Jahr einige Probleme mit der Zeitmessung bei unseren Veranstaltungen gab, kommt hier eine Erklärung dazu:

Seit dem Jahr 2002 beschäftigen wir uns mit der Organisation und Auswertung von Skaterennen. In diesem Jahr fand dann auch das erste Skaterennen bei uns statt. Die Zeiten wurden per Videokamera ausgewertet. Dabei haben wir festgestellt, dass diese Art der Zeitmessung zu aufwändig ist. So schauten wir uns nach Alternativen um.

Zum 1. Spreewald-Marathon ließen wir die Zeiten von der renommierten Zeitmessfirma WigeData aus Leipzig vornehmen. Leider stellte sich heraus, dass die Firma die Zeitmessung beim Skaten nicht beherrschte. Es gab keine befriedigende Ergebnisse (1. Rennen Totalausfall, 2.Rennen nur Teilergebnisse geliefert). Ähnliches wiederholte sich im gleichen Jahr mit dieser Firma in Großenhain.

Durch die hohen Preiswünsche der Firma Championchip konnten wir bisher diese Firma aus Kostengründen bei unseren Veranstaltungen nicht einsetzen.

Somit mussten wir uns weiter nach anderen Möglichkeiten umsehen. So kamen wir mit der Firma Sport-Timing aus Österreich zusammen. Die Messtechnik erwies sich für Skaterennen als sehr gut geeignet. Mit den gelieferten Ergebnissen waren wir im Jahr 2004 auch sehr zufrieden.

So hofften wir auf eine längerfristige Zusammenarbeit. Diese mussten wir aber 2005 beenden. Die Firma hielt sich nicht an Absprachen und Verträge. Beim 2005er Spreewald-Marathon hatten wir zwar alle Ergebnisse, aber auf Grund eines defekten Druckers seitens der Firma Sport-Timing, konnten wir keine Urkunden ausgeben. Dies war für uns sehr ärgerlich. Hinzu kamen überhöhte Rechnungen die nicht den abgeschlossenen Verträgen entsprachen. Mit deren Summen hätten wir dann auch Championchip bezahlen können.

Zum Moonlight-Race auf dem EuroSpeedway Lausitz, im vergangenen Jahr, haben wir die Onlineanmeldung über die Firma Sport-Timing organisiert. Wir warten bis heute noch auf die Überweisung dieser Startgebühren in Höhe von über 5.000 €.

Wieder mussten wir uns eine neue Zeitmessung suchen. Durch Recherchearbeiten stießen wir auf die Firma Sportronic. Diese wurde für den 4.Spreewald-Marathon beauftragt die Zeitmessung vorzunehmen. Leider traten hier Probleme auf deren Auswirkung seitens der Fa. Sportronic vorab nicht ausreichen hingewiesen wurde und mit deren Wirkungen so vorher keiner gerechnet hat.

Zur Erklärung: es gibt aktiv (Sport-Timing) und passive (Championchip, Sportronic) messende Zeiterfassungssysteme.

Leider hat eine größere Anzahl von Sportlern zwei verschieden Chips getragen, die aber nach dem gleichen Prinzip erfasst werden. Dadurch traten dann einfach Schwierigkeiten auf. Da der Championchip einen stärkeren Impuls aussendet als die eingesetzten Transponder von Sportronic, wurden diese nicht registriert. Die Zeitmessung hat zwar die Chips von Championchip erkannt und auch eine Zeit geliefert. Aber den Championchips waren verständlicherweise keine Startnummern zugeordnet. Ein weiteres Problem ist das Springen über die Matten. Dadurch wird die Empfangsleistung nur unnötig herabgesetzt. Besonders Spitzenskater bereiten hier Probleme. Einige haben die 3,30 langen Matten überhaupt nicht berührt. Somit kam es zu dem vorläufigen Ergebnis. Es musste eine aufwendige Videoauswertung vorgenommen werden, die wiederum erschwert wurde, weil die Sportler die Startnummer nicht so befestigt haben wie gefordert. Wenn die Kamera die Startnummer erfassen soll, muss diese auch wirklich auf dem seitlichen Oberschenkel (Hosennaht) angebracht werden.

Da wir von der Zeitmesstechnik überzeugt sind, haben wir uns entschieden solch eine Anlage zu kaufen. Leider wurden die letzten Teile der Anlage erst 6 Stunden vor dem Start des MOONLIGHT-RACE geliefert und von den bestellten 300 Speed-Transpondern (besonders leistungsstarke Transponder), die uns eine fast 100 % Erfassungsquote liefern sollen, wurden uns nur 88 überreicht.
Dass es bei diesem Rennen auch noch nicht optimal verlief, beruht auf kleine Fehler auf die wir von der Firma auch erst wieder im Nachhinein aufgeklärt wurden. Und wieder waren Sportler dabei, die einen Championchip getragen haben.

Ausblick
Beim nächsten Rennen werden die Zeitmessmatten fest im Boden verschraubt sein (nicht geklebt). Das Ergebnis wird dann genau mit 100tel Sekundengenauigkeit ermittelt. Wir prüfen noch, ob wir ab dem nächsten Jahr eventuell auch die Championchips nutzen können. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, bedarf aber einer nochmaligen finanziellen Investition. Somit würde für Euch die Leihgebühr entfallen.
Kurzfristig werden alle anfänglichen Probleme behoben sein und wir können dann auch anderen Veranstaltern die Zeitmessung, zu günstigen Konditionen anbieten.

Eine schnelle Zeitauswertung kann aber auch in Zukunft nur funktionieren, wenn folgende Regeln von allen Teilnehmern eingehalten werden:

1. Transponder nicht vergessen!
2. Richtige Befestigung des Transponders am Schuh bzw. am Knöchel, nicht zu hoch, bei Einsatz eines Klettbandtransponders diesen nach rechts außen gedreht tragen!
3. Wichtig ist, dass alle Sportler den Transponder am rechten Bein tragen. Somit ist die Chance, dass sich zwei Transponder zu nahe kommen und dadurch sich in der Leistung gegenseitig blockieren sehr gering. Bei einem Abstand von unter 10 cm zwischen den Transpondern kann diese Problematik auftreten.
4. Chips/Transponder anderer Zeitmessungen sind unbedingt zu entfernen!
5. Keine Transponder mit Familienangehörigen oder Vereinsmitgliedern vertauschen!
6. Die Startnummern sind nach Aufforderung des Veranstalters richtig zu befestigen, um durch die Videokamera eine zusätzliche Sicherung zu erhalten.
7. Nicht über die Matten springen, unbedingt darüber rollen!!! Ansonsten wir der Abstand zwischen den Antennen (Matten) und den Transpondern nur unnötig vergrößert und die Empfangsleistung herabgesetzt.

Denkt bei den nächsten Wettkämpfen (nicht nur bei unseren) an unsere Hinweise! Nur dann ist auch eine schnelle Auswertung möglich.
MSC
 
Beiträge: 219
Registriert: 15 Nov 2004 00:24

Zurück zu MSC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron