Knieschützer zum Speedskating

Moderator: Moderatoren

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Powerslider » 24 Jul 2008 14:40

Moin moin,

Wenn du dich mit den Dingern auf die Schnautze legst, werden sie dir auch nicht viel bringen denke ich..

Es hat ja einen ganz bestimmten Grund, warum Schoner außen immer eine glatte Kunststoffschicht haben und kein Gewebe.. Wennn du stürtzt, muss der Schoner auf dem Beton oder Asphalt abgleiten können!!! Aus diesem Grunde sind auf den Helmen ja auch diese dünnen Plastikschalen über dem Styropor..

Wenn du mit der Stelle, mit der du aufschlägst, nicht abgleiten kannst, wird die nächste Verletzung evtl. noch böser!!!

Also ich würde diese "Bastellösung" ganz schnell wieder entsorgen!!!

Grüße
Wär Rächtscheibfeler finded darv Si behallten!!

www.fun-skater.com
Benutzeravatar
Powerslider
 
Beiträge: 67
Registriert: 20 Jan 2007 21:36
Wohnort: Krefeld

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Christian STK » 25 Jul 2008 10:31

Na da habe ich aber eigentlich keine Angst vor. Wenn ich die Schalen von normalen Knieschützern und meine Carbon-Schalen über einen glatten Untergrund ziehe, dann rutschen die Carbon-Schalen eher besser als die Kunststoffschalen, auch wenn deren Oberfläche leicht wellig ist; sie sind einfach härter als Kunststoff. Nach deiner Logik müssten übrigens die Kevlar-Schützer von Powerslide sofort verboten werden, die gleiten nämlich fast gar nicht.
Die äußere Kunststoffschicht bei Helmen hängt meines Wissens eher mit dem Kokosnuss-Prinzip zusammen: der Großteil der kinetischen Energie wird verbraucht, um die äußere Kunststoffschicht zum Platzen zu bringen, der Rest wird dann vom Styropor geschluckt. Deshalb soll man ja auch keinen Helm mehr benutzen, der irgendwo schon einen Riss hat.
Gruß, Christian
Christian STK
 
Beiträge: 299
Registriert: 18 Feb 2005 22:45

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Thilo » 26 Jul 2008 17:47

Ihr habt beide recht.
Karbon bzw. das fest gewordene Harz gleitet super über Asphalt.
Thilo
 
Beiträge: 963
Registriert: 31 Aug 2004 09:52
Wohnort: Stuttgart

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Sebastian.H » 03 Aug 2008 16:36

beim Helm verhindert die Plastikschale meines Wissens nach nur, dass das Styropor nicht weg ist bevor man angehalten hat (reibt einfach mal ein Stück Styropor über Asphalt, da ist schnell die Helmdicke weg).
Der Eigenbau sieht interessant aus, vielleicht schwappt das ja mal in die Massenproduktion rüber.
Benutzeravatar
Sebastian.H
 
Beiträge: 261
Registriert: 05 Sep 2005 12:49

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Christian STK » 22 Apr 2012 19:53

Hallo,
schon ein älterer Thread, aber die Fragestellung ist wieder aktuell.
Letztes Jahr hatte ich nun endlich den Sturz mit meinem selbstgebastelten Knieschutz (s.o., das Bild existiert leider nicht mehr). Hat wunderbar funktioniert, das Knie blieb völlig unversehrt, sogar die Carbonschale hat nur ein paar Kratzer abbekommen, obwohl ich voll auf das Knie gefallen bin. Vom Knieschutz her ließe sich die Hose also weiter verwenden.
Allerdings stehe ich nun vor dem Problem, dass die Hose einfach schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und insgesamt langsam ausleiert. Für so eine Bastelei wie damals habe ich heute leider keine Zeit mehr. Insofern meine Frage:

Gibt es inzwischen wieder brauchbare Knieschützer (wie die legendären Salomon Gel) oder hat sich an der Situation von 2008 nichts geändert?

Von Powerslide gibt es ja immer noch das Modell "Air", mit dem ich schon damals nicht zurecht gekommen bin...
LG Christian
Christian STK
 
Beiträge: 299
Registriert: 18 Feb 2005 22:45

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon Christian STK » 28 Apr 2012 15:19

Hallo,

ok, ich hatte schon befürchtet, dass es beim Thema Knieschützer keine neuen Erkenntnisse gibt.
Wird wohl auf eine neue Radhose hinauslaufen, die ich dann über die Hose mit dem Knieschutz drüber ziehen werde.

LG
Christian STK
 
Beiträge: 299
Registriert: 18 Feb 2005 22:45

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon ArminS » 08 Mai 2012 23:58

Hallo an Alle,

hat einer schon mal sowas an den Knien gehabt:
http://www.ebay.de/itm/1-Paar-PROFI-Kni ... 3f1719515f

Ist das beim Skaten tragbar ?

--Armin


Christian STK hat geschrieben:Hallo,
habe mich vor kurzem ordentlich auf die Fresse gelegt, da sich ein Teamkollege vor mir urplötzlich quer gelegt hat und ich keine Chance mehr hatte, meine Füße hochzuziehen. Hat auch mein linkes Knie ordentlich in Mitleidenschaft gezogen, obwohl ich einen selbstgebauten Neoprenschutz über dem Knie getragen hatte; Haut auf ca. 1 cm^2 komplett entfernt, so dass der Schleimbeutel herausgeschaut hat, jetzt ca. drei Wochen, viel Antibiotika und noch mehr Jodsalbe später hat die Wunde endlich aufgehört zu bluten.
Jedenfalls hat mich dieser Sturz (und auch mein Arbeitgeber) bekehrt, so dass ich in Zukunft nur noch mit Knieschützern fahren werde.
Welches Modell ist zum Speedskating zu empfehlen? Soll natürlich möglichst wenig einschränken und ein wenig belüftet sein; Preis ist mir im Angesicht der Preise der Skates ziemlich egal. Der Kevlar-Überzieher von Powerslide reicht mir nicht mehr als Schutz.
Schönen Gruß, Christian
ArminS
 
Beiträge: 309
Registriert: 07 Feb 2008 11:18

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon RubenLampe » 09 Aug 2012 12:06

ok jetzt bin ich mal an der reiche meinen senf dazu zugeben ;D
da du denk ich mal auf der straße mehr fährst als auf der bahn sind die alt bekannten knieschützer am besten durch den ständigen belag wechsel
auf der bahn siehts natürlich wieder komplett anders aus.

lg ruben
Benutzeravatar
RubenLampe
 
Beiträge: 96
Registriert: 01 Aug 2012 15:24
Wohnort: Eisenach

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon tastentom » 05 Jun 2013 21:37

Ich hoffe, das fällt jetzt nicht unter verbotene Werbung, aber ich habe gute Erfahrung mit G-Form-Knieschützern gemacht.
Der Schutz besteht aus Spezialschaum, der sich bei einem Aufprall sofort verdichtet. Es ist natürlich nicht zu vergleichen mit Knieschonern mit Caps auf denen man weiterrutschen kann, aber beim Sturz wird wirklich viel Energie absorbiert und das größte Plus ist, dass sie so flexibel sind, dass man sehr schnell vergisst, dass man Schoner anhat.

http://g-form.com/products/knee-pad/
tastentom
 
Beiträge: 8
Registriert: 03 Jun 2013 12:55

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon funky » 06 Jun 2013 10:21

sehr interessant! Viele suchen ja wirklich vernünftige Alternativen und sind ja durchaus auch bereit dafür Geld auszugeben. Ich hab grad nicht die Zeit lange zu suchen, gibt es einen Vertrieb in Deutschland, bzw. woher beziehst Du die???

Gruß
Frank
Benutzeravatar
funky
Moderator
 
Beiträge: 1026
Registriert: 31 Aug 2004 08:49
Wohnort: Neuss

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon tastentom » 06 Jun 2013 15:56

Gibt es z.B. hier: http://www.longboardshop.de/shop/produc ... ts_id=2451

oder in sonstigem Fachhandel. Sieht mir nach mehr Schutz aus als die Lycra-Strümpfe mit Kevlarverstärkung, die ich in einigen Speedskate-Shops gefunden habe. Zumindest schützt ein G-Form Kneepad nicht nur vor Schürfwunden, sondern sorgt auch dafür, dass die Kniescheibe bleibt wo sie hingehört.
tastentom
 
Beiträge: 8
Registriert: 03 Jun 2013 12:55

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon SimplyM » 16 Mär 2014 23:22

Die G-Form Schützer sind nun auch im Rollenshop erhältlich, sogar im weniger auffälligen schwarz. Hat jemand schon Erfahrungen mit den Protektoren gemacht??
SimplyM
 
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mai 2013 20:41

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon AH71 » 17 Mär 2014 15:52

Hatte sie bei http://www.custom-sport.de bestellt und kam leider nicht klar damit. Muss wirklich sagen "leider", denn die Idee ist super. Aber Umfang Oberarm / Oberschenkel und Unterarm / Unterschenkel passten bei mir irgendwie nicht zusammen. Passte es an einem Ende, schlackerte es am anderen oder schnürte ein. Ellenbogenschützer (um die ging es mir hauptsächlich, habe mich letzte Saison 2x hingepackt) sind auch sehr lang, nehmen quasi fast den ganzen Arm ein. Den Tragekomfort empfand ich ebenfalls unangenehmer als erwartet. Auch wenn es so aussieht, aber im Bereich der Kniescheibe gibt es keine Vertiefung. Ist aber rein subjektiv!!!!
Bin an Alternativen sehr interessiert!
Gruß, Andreas
Cuncu Custom Boot (macht mich auch nicht schneller, aber passt besser) + bei Sonne: 3x 125er Powerslide-Schiene, bei Regen und auf der Bahn: EOSkate-Schiene 3x110+1x100 und für den Winter Viking + Klappschine
AH71
 
Beiträge: 184
Registriert: 03 Mai 2009 15:14

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon freefred » 19 Mär 2014 13:10

Auch ich hatte Anfangs respekt vor der hohen Geschwindigkeit und hatte mich darum nach Shcützern umgeschaut. Leider habe ich zum damaligen Zeitpunkt nichta richtiges gefunden und einfach angefangen ohne zu fahren.

Wenn es jetzt aber gute Alternativen gibt, würde ich mich gerne anschließen und es auch einmal mit Knieschützern versuchen. Freue mich also auch über eure Tipps.
freefred
 
Beiträge: 7
Registriert: 06 Mär 2014 14:12

Re: Knieschützer zum Speedskating

Beitragvon AH71 » 21 Mär 2014 16:03

Haben diese Kevlar-Teile von Powerslide überhaupt ein Polster, oder schützen sie echt nur vor Abschürfungen?
Gruß, Andreas
Cuncu Custom Boot (macht mich auch nicht schneller, aber passt besser) + bei Sonne: 3x 125er Powerslide-Schiene, bei Regen und auf der Bahn: EOSkate-Schiene 3x110+1x100 und für den Winter Viking + Klappschine
AH71
 
Beiträge: 184
Registriert: 03 Mai 2009 15:14

VorherigeNächste

Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron