Hohe Fitness-Skates - RB Igniter XT 90

Moderator: Moderatoren

Hohe Fitness-Skates - RB Igniter XT 90

Beitragvon Hans/ Rolling Oldies » 20 Mär 2016 22:18

Hallo zu Saisonbeginn,

auf Tagestouren und bei Marathons möchte ich als Oldie künftig einfach nur noch Spaß haben und meine Fußgelenke nicht mehr quälen.
Ich habe einen breiten Fuß mit hohem Spann und neige zum Einknicken nach innen. Training bringt bei mir nichts mehr. :)

Gesucht wird ein komfortabler Fitness-Skate Gr. 42 mit hohem Schaft
- neu oder gebraucht/in gutem Zustand mit Schiene für 4x90/4x100 mm - oder ohne Schiene.
Vielleicht hat jemand beim Wechsel zum Speedskaten solch weniger sportlichen Schuh demontiert und weggelegt?
Die Schiene muss für mich seitlich verschiebbar montiert werden können - damit scheiden u.a. fast alle K2-Fitness-Skates aus.
Möglichst Montageabstand 195 mm, um ggf. andere vorhandene Schienen montieren zu können.

Ich benutze derzeit wieder einen - leider stark verschlissenen - Schuh vom Salomon Trainer (2003) mit ca. 23 cm Schafthöhe über der Schiene,
der meinen Vorstellungen fast ideal entspricht und mich 2015 auf 4 Tagestouren begleitet hat.

Im Gegenzug könnte ich in Gr. 42 abgeben: Rollerblade Precision Fit FPS (?) 4x100 gebraucht und fast neue, niedrige Mogema Speed-Boots (recht schmal ?) verschenken.
Dies Angebot stelle ich zusätzlich unter >Privater Flohmarkt< ein.
Hier 3 Bilder zur Info und Vergleichen:

Etwa mein Wunsch - hier mit 5x80mm Schiene
20160320_185620.jpg

Rollerblade 4x100 mm abzugeben - ggf. auch im Tausch?
20160320_185958.jpg

Mogema zu verschenken
20160320_185752.jpg

Aus dem Fachhandel z.B. Rollenshop könnten der Rollerblade Tempest C oder Rollerblade Macroblade (seitlich verschiebbare Schiene??) für mich in Frage kommen? Wer hat damit Erfahrungen? Ich informiere mich dort auch selbst.

Gruß Hans

Edit 25.07.16 : Betreff auf die aktuelle Frage geändert
Zuletzt geändert von Hans/ Rolling Oldies am 25 Jul 2016 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.hansen-reisen.de
Alpinski-Reisen der "Hansen Freunde" mit Betreuung
STUBAIER GLETSCHER, Bus ab Berlin 2.-9.11.2019
CORVARA DOLOMITEN, Februar 2020 jeden Freitag ab Berlin, eigene Anreise möglich.
Benutzeravatar
Hans/ Rolling Oldies
 
Beiträge: 452
Registriert: 06 Sep 2005 14:07
Wohnort: Berlin

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon spied » 22 Mär 2016 00:15

Hallo Hans,

der Rollerblade Macroblade hat aus Kostengründen leider keine verstellbare one piece Frame.
Nur noch cheap-Stanzschiene wie bei K2.

Beim Tempest kannst du montieren und verstellen aber es ist zu Bedenken,
dass der Schuh nicht ganz hoch ist und nicht die volle Stabilität geben kann
die du evtl. brauchst.
Es bliebe noch ein Modell von Powerslide in Gr. 42 oder 43.
Hier gibt es genug Auswahl:
z.B. Phuzion Gamma oder Epsilon oder Phuzion Urban: verstellbar und 195mm Abstand.
Der PS-Schuh muss natürlich auch passen :) .

VG.
Hobbyspied
spied
 
Beiträge: 118
Registriert: 02 Mai 2005 13:06

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon Hans/ Rolling Oldies » 24 Mär 2016 15:27

Danke an Spied für die Hinweise! Ich schau mich weiter um.
Online beim Rollenshop und ggf. probieren bei Anbietern in Berlin - heute Skishop Charlottenburg.
Beim Berliner HM werde ich noch einmal meine 13 Jahre alten Salomon Trainer nutzen.
Leider kann ich daran nur Schienen mit 165 mm Montageabstand montieren.
Hans
http://www.hansen-reisen.de
Alpinski-Reisen der "Hansen Freunde" mit Betreuung
STUBAIER GLETSCHER, Bus ab Berlin 2.-9.11.2019
CORVARA DOLOMITEN, Februar 2020 jeden Freitag ab Berlin, eigene Anreise möglich.
Benutzeravatar
Hans/ Rolling Oldies
 
Beiträge: 452
Registriert: 06 Sep 2005 14:07
Wohnort: Berlin

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon Markus » 29 Mär 2016 12:48

Hallo Hans,

ich würde parallel zum Rollerblade Tempest den Powerslide Marathon ins Rennen werfen:
Bild

Er bietet imho mehr Halt als der Rollerblade und erfüllt auch sonst deine Kriterien.

Gruß Markus
Markus
 
Beiträge: 582
Registriert: 03 Sep 2004 09:20
Wohnort: Borgholzhausen

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon Hans/ Rolling Oldies » 01 Apr 2016 15:33

Danke für den Rat, Markus! Der PS Marathon, den ich aktuell im Rollenshop finde hat allerdings eine Schiene 4x110?
Das wäre mir zu anspruchsvoll - auch wenn der Schuh etwas höher sein sollte. Habe in den letzten 5 Jahren schon meine RB Rx mit 4x100 für längere Strecken öfter "abgewählt".
Ich bin nicht nur alt, sondern auch klein und leicht (1,68m/66kg) - da wäre m.E. ein Fitness-Skate mit 4x90 eher ratsam. Denkbar wäre ggf. auch 3x100?
Habe ich bisher nur bei zierlichen Frauen gesehen. :)
Habe mal versucht an den ausgedruckten (vergrößerten) Bildern vom Rollenshop die Schafthöhe zu messen. Fragwürdig! Und damit weiß ich noch nichts über Paßform und Steifigkeit.
Muss wohl zum Probieren eine Bestellung auslösen und werde mich davor telefonisch beraten lassen. Zwei 3x100 Modelle PS Vi Flyte Men 100*2016 und PS Phuzion Reign 2 sind zunächst nicht am Lager. Wer hat Erfahrungen mit diesen oder anderen 3x100 Skatest? Ich schaue mal morgen auf der Messe "Berlin Vital", ob ich etwas probieren kann.
Hans
http://www.hansen-reisen.de
Alpinski-Reisen der "Hansen Freunde" mit Betreuung
STUBAIER GLETSCHER, Bus ab Berlin 2.-9.11.2019
CORVARA DOLOMITEN, Februar 2020 jeden Freitag ab Berlin, eigene Anreise möglich.
Benutzeravatar
Hans/ Rolling Oldies
 
Beiträge: 452
Registriert: 06 Sep 2005 14:07
Wohnort: Berlin

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon Hans/ Rolling Oldies » 18 Jul 2016 23:23

Danke noch einmal für PN und Angebote!

Ergeben hat sich inzwischen:
Schon Anfang April habe ich im Skishop Charlottenburg (Berlin) Rollerblade Igniter 90 XT probiert und erworben.
Ein Fitness-Skate: Kein Modell 2016 - im Gegensatz zum Nachfolgemodell (Macroblade ?) aber mit verstellbarer Schiene.
Ich konnte mit Größe 26,5 (41) eine besser passende, kleinere Größe wählen.
Der Schaft ist mit 21 cm nicht ganz so hoch wie gewünscht - aber er sitzt ganz gut am Knöchel.
Die obere Kante ist außen etwas hart. An meinem rechten Problemfuß rechts (Einknicken nach Ermüdung) entsteht leicht eine Druckstelle.

Ich bin nacheinander bei gleichen Bedingungen mit den neuen 4x90 und vorhandenen RB 4x100 mit 4cm niedrigeren Schaft gerollt.
- der neue Schuh paßt besser zu mir (die oft gehörte Aussage "lieber eine halbe Nummer größer" wäre hier falsch gewesen)
- nach 3 Monaten Nutzung jetzt "gefühlt" leichteres Rollen (dass Rollen anfangs noch nicht optimal laufen, hat man schon gehört)
- kein deutlicher Unterschied Speed

Bei 3 von 4 Wettkämpfen 2016 habe ich allerdings meine ziemlich verschlissenen, 13 Jahre alten Salomon Trainer mit Salomon Schiene 5x80 benutzt
Bei der NRW-Tour und bei Rhine on Skates kommen wahrscheinlich nun doch die neuen Igniter in Frage? Zufrieden bin ich nicht!

Einige Fragen bleiben noch offen:
Die Schiene ist seitlich verschiebbar. Die Befestigungsschrauben lassen sich nach Ausbau der 2. und 3. Rolle etwas lockern und wieder festziehen, ohne dass am Schuh etwas gehalten werden muss. Aber ich habe mich nicht getraut die Schrauben ganz herauszudrehen, um Keile unterzulegen oder ggf. eine andere Schiene zu verwenden. Nach dem leichten Lockern wird es sehr schwergängig. Um weiter zu lösen müsste man vermutlich Gewalt anwenden.
Die 4x90 Schiene ist offensichtlich mit 165 mm Abstand befestigt - hat zumindest vorn ein weiteres Langloch quer. Ob sich die Gegenstücke am Schuh in Längsrichtung verstellen lassen (es sieht fast so aus) ist nicht sicher erkennbar, ohne die Schiene zu entfernen.

Das Rollerblade-Handbuch in über 30 Sprachen sagt wenig oder nichts zu einzelnen Modell-Typen.
Über die RB-Website bin ich nicht weiter gekommen.

Inzwischen habe ich mit dem Skishop Charlottenburg (Bernd S.) telefoniert und habe diese Auskunft erhalten:
"Die Schrauben der Schienenbefestigung sind vernietet und können nicht herausgedreht werden.
Als RB-Hotline ist nur die italienische Tel. Nr. bekannt."

Das ist sehr ärgerlich für mich! Ist das wirklich so?
Wer kennt sich mit der Rollerblade Schienenbefestigung beim Igniter aus?
Antwort oder PN wäre nett!
Hans :(
http://www.hansen-reisen.de
Alpinski-Reisen der "Hansen Freunde" mit Betreuung
STUBAIER GLETSCHER, Bus ab Berlin 2.-9.11.2019
CORVARA DOLOMITEN, Februar 2020 jeden Freitag ab Berlin, eigene Anreise möglich.
Benutzeravatar
Hans/ Rolling Oldies
 
Beiträge: 452
Registriert: 06 Sep 2005 14:07
Wohnort: Berlin

Re: Hohe Fitness-Skates Gr. EU 42

Beitragvon speeddragon » 19 Jul 2016 22:37

Hallo Hans,

ich bin vor einer Woche von K2 auf die Powerslide R 4 umgestiegen. Das sind zwar eher Semi-Speedskates als Fitnessskates, aber ich bin sehr damit zufrieden.

Der Schaft ist zwar nicht so hoch, wie von dir gewünscht, aber sie geben sehr guten Halt im Knöchelbereich, sitzen schön fest am Fuß, lassen sich gut einstellen. Die Schiene ist seitlich verstellbar, das Problem mit dem Einknicken nach innen hab ich jetzt durch eine gute Einstellung lösen können. Rollengröße 4x100, 85A.
Anfänglicher Druck auf die Achillessehne hat sich nach 2x20 km gegeben.

Zuvor hatte ich die K2 Radical 100. Diese sind auch seitlich verstellbar, der Schaft war noch etwas höher, aber der Schuh an sich war derartig weich, dass ich keinen Halt beim Fahren fand. Die Alu-Schiene mit den 100er Rollen, 85 A, ILQ 9 classic plus war hingegen schön schnell und leicht, noch etwas besser als und leichter als die der PS R 4.

Die PS R4 würde ich jedoch nun nach rund 100 km ohne weiteres weiterempfehlen. Ich habe allerdings eher schmale Füße.
speeddragon
 
Beiträge: 13
Registriert: 08 Apr 2015 22:19

Re: Hohe Fitness-Skates - RB Igniter XT 90

Beitragvon Hans/ Rolling Oldies » 24 Jul 2016 22:25

Danke für den Tipp, Speed Dragon!
Deinen Beitrag K2 Radical 100/ PS R4 hatte ich interessiert verfolgt.
Erst einmal denke ich nicht an neue Skates, sondern will den RB Igniter XT 90 weiter versuchen, einstellen und verbessern.

Hallo also noch einmal an Material-Kenner und Bastler,
im RB-Handbuch ist beschrieben, dass die Schrauben der Schienenbefestigung bei bestimmten Modell-Kategorien (u.a. "FITTNESS Performance")
gelockert und auch entfernt werden können.
Nach evtl. Wechsel der Schiene o.ä. wird empfohlen, neue Schrauben und ggf. Schraubensicherung blau zu verwenden.

Jetzt erst habe ich festgestellt: Man kann beim Igniter den (Innen-)Schuh leicht aus der Außenschale herausnehmen.
Dann sieht man in 2 Fenstern der obersten Sohle der Schale die vernieteten Schrauben der Schienenbefestigung.
Auf der Sohle steht übrigens groß ein (Fertigungs ?)-Datum: März 2014. (Made in Thailand steht unten auf der Sohle)
Es sieht so aus, als gingen die Schrauben in eine (kurze?) Hülse mit Innengewinde, die mit einer Blechscheibe verbunden ist.
Solche Befestigungen kenne ich von 2 Salomon-Modellen.
Oberhalb solcher Blechscheiben sind beim Igniter die Schrauben zusätzlich vernietet. Mist für mich!

Mein Problem ist, dass ich mindestens für meinen rechten Fuß die Schiene leicht nach innen Kippen möchte.
Das habe ich mit Keilscheiben oder Anderem bisher bei mehreren Skates erfolgreich machen können.
Am Igniter ist dies bisher nicht möglich - ersatzweise habe ich zuletzt eine orthopädische Einlegesohle mit "Suppinationskeil" (Verstärkung außen) probiert.
Nach 20 km hatte ich Beschwerden (tauber Ballen) und habe die Skates schnell ausgezogen.
Jetzt probiere ich evtl. noch, diese Sohle zusätzlich zwischen Schale und Innenschuh zu legen.

Könnte versucht werden, die Vernietung aufzubohren??

Denkbar wäre, dass eine - selbstverständlich neue - Schraube auch mit Schraubensicherung nicht genug Halt hat???

Inzwischen habe ich eine deutschsprachige RB-site gefunden, wo man Anfragen stellen kann.
Ich rechne nicht damit, dass man dort darauf eingeht, dass und wie die Schrauben entfernt werden könnten.

Gibt es einen Rat oder sogar Erfahrungen von Bastlern!
Gruß Hans

Edit 02.08.2016
Leider gab es keinen Rat - so blieb nur selbst probieren und basteln.


Das Aufbohren der Vernietung und das komplette Lösen der Schiene waren möglich.
Dadurch konnten die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden. :)

Die Hülsen mit Innengewinde sind tatsächlich etwas kurz (6-8 mm)
Schon übliche 12 mm lange Schrauben können statt der Vernietung zusätzlich mit einer Mutter M6 gesichert werden.
Weitere Einzelheiten ggf. über PN erfragen.

Ganz glücklich bin ich mit dem Igniter noch nicht. Die obere Kante des Schuhes drückt.
http://www.hansen-reisen.de
Alpinski-Reisen der "Hansen Freunde" mit Betreuung
STUBAIER GLETSCHER, Bus ab Berlin 2.-9.11.2019
CORVARA DOLOMITEN, Februar 2020 jeden Freitag ab Berlin, eigene Anreise möglich.
Benutzeravatar
Hans/ Rolling Oldies
 
Beiträge: 452
Registriert: 06 Sep 2005 14:07
Wohnort: Berlin


Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron