Berlin Marathon: Alex Uphues ist tot

Moderator: Moderatoren

Berlin Marathon: Alex Uphues ist tot

Beitragvon Mac » 28 Sep 2011 13:17

Quelle: http://www.bmw-berlin-marathon.com/news ... t-tot.html
"Alex Uphues ist tot

27.09.2011

Der Inlineskating-Chef von SCC EVENTS, Alexander Uphues, starb bei einem tragischen Verkehrsunfall in Tibet. Der Unfall ereignete sich am Samstag, 24. September, dem Tag also, an dem das Inlineskating-Rennen im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON stattfand - der Wettbewerb, der jahrelang seine Handschrift trug und durch ihn maßgeblich zu dem Event wurde, das es heute darstellt – es ist der größte und bedeutendste Inlineskating-Marathon weltweit.

Im April hatte er sich zusammen mit seiner Lebensgefährtin mit dem Fahrrad auf eine Reise um die Welt gemacht. Zwei Jahre sollte dieser Traum dauern, der nun jäh zu Ende ging. Die Reise der beiden wurde von allen, die ihn kennen, mit Interesse ständig auf der Website nachverfolgt (http://www.fernziele.info).

SCC EVENTS verliert einen Kollegen, ohne dessen Ideen und konzeptionelles Denken die von ihm geleiteten Veranstaltungen nicht das wären, was sie heute sind."

Jetzt wäre ein Kondolenzsmiley recht.
Bleibt nur, den Angehörigen viel Kraft zu wünschen.
Und, nach vorne geschaut, dass "sein Baby", "unser" Berlin-Skater-Marathon, bleibt, was Alex Uphues daraus gemacht hat: eine jedes Jahr auf´s neue bestens organisierte Veranstaltung, die wie kaum sonstwo Breiten- mit Spitzensport vereint.
Benutzeravatar
Mac
 
Beiträge: 259
Registriert: 21 Apr 2006 07:57
Wohnort: bei Hamburg

Re: Berlin Marathon: Alex Uphues ist tot

Beitragvon malguggen » 13 Sep 2012 06:32

Berlin-Marathon Inlineskating (12.09.2012)
vor 15 Stunden
Noch 17 Tage
Der weite Weg bis ins Ziel! Jedes Jahr machen sich viele Skater aus aller Welt auf den Weg nach Berlin, um am BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating teilzunehmen. Doch nicht nur die Athleten haben einen weiten Weg hinter sich, sonde
rn auch die Medaillen, die ihnen im Ziel umgehängt werden und später dem Teilnehmer als Erinnerung an diese einmalige Erfahrung dienen. Die Medaillen werden in Johannesburg /Südafrika produziert und sind bereits auf einem Schiff aus Richtung Kapstadt zu uns unterwegs. Über 6000 Medaillen werden im Ziel verteilt. Normalerweise ziert das Gesicht des Berlin-Marathon Siegers des Vorjahres die Medaille. In diesem Jahr wird es jedoch eine Ausnahme aus traurigem Anlass geben. Unser ehemaliger Kollege Alexander Uphues, der im letzten Jahr auf tragische Weise ums Leben kam, wird auf der Medaille geehrt. Er war jahrelang für den Bereich Inlineskating für uns tätig.

Bild
malguggen
 
Beiträge: 49
Registriert: 28 Aug 2012 06:23


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron